Die Mitgliedschaft in der Genossenschaft ist Voraussetzung für die Nutzung einer Wohnung.

Für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein Geschäftsanteil in Höhe von 155 EURO zu übernehmen. Daneben fällt ein einmaliges Eintrittsgeld von 20 EURO an. Die Höhe der erforderlichen Anteile richtet sich dabei nach der Zimmeranzahl der Wohnung.

So sind beispielsweise für eine 1-Raumwohnung zwei Anteile, für eine 3-Raumwohnung sieben Anteile oder eine Garage zwei Anteile erforderlich. Welche Anteile für eine bestimmte Wohnung konkret anfallen, regelt Anlage 1 der Satzung.

Eine Ratenzahlung zum Erwerb der Anteile ist nach Absprache mit dem Vorstand möglich.

Für den Erwerb der Genossenschaftsanteile können Sie unter Umständen die staatliche Wohnungsbauprämie beantragen.

Unter den in der Satzung einzuhaltenden Fristen können Sie Ihre Mitgliedschaft kündigen und erhalten selbstverständlich Ihre eingezahlten Geschäftsanteile zurück. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Satzung.

 

Ihre Vorteile als Genossenschaftsmitglied

Die Genossenschaft bietet Ihnen ein lebenslanges Wohnrecht, Sie leben sicher und spekulationsfrei. Die Mieten werden sozial verträglich gestaltet, da Genossenschaften nicht gewinnorientiert arbeiten. Die Einnahmen werden in die Instandhaltung, die Modernisierung und den Neubau von Wohnungen investiert. Als Mitglied können Sie das vielfältige Dienstleistungsangebot rund ums Wohnen kostenfrei nutzen. Sie haben ein Mitbestimmungsrecht und können als Vertreter aktiv die Entwicklung der Genossenschaft mitgestalten. Es gilt der demokratische Grundsatz der Gleichbehandlung.

Unsere Mitarbeiter der Abteilung Wohnen beraten Sie gern.